Die systematische illegale Vertreibung

Notgefängnis neben dem Fähranleger auf Rhodos

„Die griechische Regierung hat in den letzten Monaten mehr als 1000 Geflüchtete heimlich von Europas Grenze vertrieben“. So beginnt ein Artikel der New York Times, einer der renommiertesten Zeitungen der Welt. Die Zeitung beruft sich dabei auf drei unabhängige Nichtregierungsorganisationen, zwei Forscher, die türkische Küstenwache und eigene Interviews.
Es geht um Pushbacks auf See, aber auch immer häufiger um das Aussetzten von Gefüchteten in kleinen manövrierunfähigen Rettungsbooten. Außerdem werden auch die gezielten Entführungen mitten aus dem griechischen Territorium beschrieben.
Fazit des Artikels: Jahrelang haben griechische Grenzer mehr oder weniger sporadisch Geflüchtete illegal vertrieben – seit der Coronapandemie erfolgt dies sehr viel systematischer und koordinierter.

„Taking Hard Line, Greece Turns Back Migrants by Abandoning Them at Sea“
Von Patrick Kingsley and Karam Shoumali, New York Times, 14. August 2020
„Many Greeks have grown frustrated as tens of thousands of asylum seekers languished on Greek islands. Now, evidence shows, a new conservative government has a new method of keeping them out.
The Greek government has secretly expelled more than 1,000 refugees from Europe’s borders in recent months, sailing many of them to the edge of Greek territorial waters and then abandoning them in inflatable and sometimes overburdened life rafts.
Since March, at least 1,072 asylum seekers have been dropped at sea by Greek officials in at least 31 separate expulsions, according to an analysis of evidence by The New York Times from three independent watchdogs, two academic researchers and the Turkish Coast Guard. The Times interviewed survivors from five of those episodes and reviewed photographic or video evidence from all 31.
“It was very inhumane,” said Najma al-Khatib, a 50-year-old Syrian teacher, who says masked Greek officials took her and 22 others, including two babies, under cover of darkness from a detention center on the island of Rhodes on July 26 and abandoned them in a rudderless, motorless life raft before they were rescued by the Turkish Coast Guard.“ weiterlesen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Geflüchtete. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die systematische illegale Vertreibung

  1. Ursula Mathern schreibt:

    Es ist ja gut, dass die NYT über diese illegalen Vertreibungen berichtet, ebenso darüber, dass die EU die Mittelmeeranrainerländer und insbesondere Griechenland im Stich lässt.
    Wo allerdings bleibt der Aufschrei der NYT über die Kriege, die der Westen, allen voran die USA, angezettelt haben und immer weiter anheizen? Dieses ursprüngliche Verbrechen ist doch eine Hauptursache dafür, dass viele Menschen zur Flucht gezwungen werden.
    Und skandalisiert die NYT auch, wie die USA mit den Flüchtlingen in ihrem Land bzw. vor der Haustür umgeht?

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s