DiEM25 gründet Partei in Griechenland

Vor genau zwei Jahren wurde „Democracy in Europe Movement (DiEM25)“ in Berlin gegründet. Mittlerweile hat die Organisation mehr als 64000 Mitglieder in mehr als 212 Ländern (Angabe von DiEM25). DiEM25 beschäftigt sich in letzter Zeit stark mit der Vorbereitung auf die Teilnahme an Wahlen. Am meisten liegt DiEM25 die Wahl zum Europaparlament 2019 am Herzen – aber es geht auch um Wahlen in verschiedenen europäischen Ländern – jetzt um die Parlamentswahl in Griechenland im Jahre 2019. Alle Mitglieder (d.h. auch die nicht-griechischen Mitglieder von DiEM25 können bis zum 13.2.2018 darüber abstimmen, ob sich eine griechische DiEM25-Organisation in Griechenland zur Wahl stellen soll. Auf der Netzseite von DiEM25 heißt es dazu:

„Der jüngste DiEM25-Wahlflügel ist MeRA25, die politische Partei, die wir am 26. März in Athen, Griechenland, ins Leben rufen wollen (Mera bedeutet auf Griechisch „Tag“, und MeRA ist auch ein griechisches Akronym, das für Bündnis für Realistischen Europäischen Ungehorsam steht.

ΜέΡΑ (MeRA25)*

ΜΕΤΩΠΟ ΕΥΡΩΠΑΪΚΗΣ ΕΥΡΩΠΑΪΚΗΣ ΡΕΑΛΙΣΤΙΚΗΣ ΑΝΥΠΑΚΟΗΣ** | DiEM25

BÜNDNIS FÜR REALISTISCHEN EUROPÄISCHEN UNGEHORSAM | DiEM25

Ευρωπαϊκός Διεθνισμός – Οικονομικός Ορθολογισμός Ορθολογισμός – Κοινωνική Απελευθέρωση

(*) Mera (Μέρα) bedeutet auf Griechisch Tag, genau wie diem auf Lateinisch.

(**) MeRA ist auch ein Akronym: Bündnis für realistischen europäischen Ungehorsam

Anmerkungen: Idealerweise würde der Name Bündnis für europäischen konstruktiven Ungehorsam lauten, um auf DiEM25s Hauptstrategie des konstruktiven Ungehorsams (Constructive Disobedience) zu verweisen. Um jedoch MeRA als Akronym zu verwenden (Verweis auf Tag/Diem/Licht), hielten wir es für angebracht, „konstruktiv“ durch „realistisch“ zu ersetzen. Warum nicht mit „radikal“? Zwei Gründe: Erstens ist das Wort „radikal“ in Griechenland durch Syriza (die „Koalition der Radikalen Linken“) verpönt, und zweitens würde es uns nicht ausreichend von einer politischen Partei, die den Lexit (Grexit aus linken Beweggründen) anstrebt, unterscheiden. „Realistischer Ungehorsam“ hingegen ist im Geiste näher an DiEM25 und funktioniert auch gut als Teil des Akronyms MeRA.

Entwurf einer Pressemitteilung an die griechischen und nicht-griechischen Medien

Am 26. März werden die Ungehorsamen von DiEM25 (Nb. Es wird vorgeschlagen, dass der Ungehorsam eine wichtige Rolle bei der Identitätsbildung der neuen Partei spielt: ihre Mitglieder werden sich selbst als „Die Ungehorsamen“ bezeichnen und unsere lokalen Organisationen als „Kollektive des Ungehorsams“) sich in Athen versammeln, um unsere neue Partei, MeRA25, einzuweihen.

Wir bilden das Bündnis für realistischen europäischen Ungehorsam (MeRA25), weil wir uns weigern, uns den Anweisungen der Troika und der Oligarchie zu unterwerfen, weil wir die Propagandalüge ablehnen, dass es „in diesem Europa keine Alternative gibt“, und weil wir der Meinung sind, dass der Gehorsam (mit mathematischer Präzision) zur Verödung Griechenlands und zur Auflösung Europas führt.

Heute, acht Jahre nach der Umwandlung Griechenlands in eine Schuldkolonie und seiner Bevölkerung in Schuldsklaven, ist konstruktiver und verantwortungsbewusster Ungehorsam der einzig verantwortungsbewusste Weg, um die Deflation Griechenlands und die Dekonstruktion Europas zu beenden – der einzige Weg, wie wir Rationalität, authentischen Patriotismus (nämlich den, der sich gegen die Nationalisten stellt), radikalen Europäismus und natürlich die mit Füßen getretene Verfassung der Hellenischen Republik respektieren können.

DiEM25 ist es in den letzten zwei Jahren gelungen, den Geist des griechischen Frühlings 2015 in ganz Europa zu bewahren. Jetzt, da DiEM25 sich darauf vorbereitet, sein Programm den Europäern in ganz Europa vorzustellen, glauben wir, dass es an der Zeit ist, die griechische DiEM25-Tochter zu gründen, die den Geist des griechischen Frühlings in das Geburtsland zurückbringen wird.

Deshalb werden die Ungehorsamen von MeRA am 26. März in Athen die Gründung des Bündnisses feiern, das Folgendes zum Ausdruck bringt:

  • Europäischer Internationalismus (wir werden nicht nur „in Europa bleiben“ – wir SIND die demokratische Zukunft Europas)
  • Ökonomische Rationalität (die seit Jahren von der Troika und den nationalen Oligarchien Europas verunglimpft wird)
  • Soziale Selbstbefreiung (von der Demeritokratie, der Demütigung, der Angst, vom rücksichtslosen Klassenkampf und Austeritätspolitik, vom Nationalismus und von der Oligarchie)

Am 26. März werden wir in Athen sein, um uns als politische Partei zu konstituieren, die an den Europa-, National- und Kommunalwahlen teilnimmt – aber auch als untrennbarer Teil der transnationalen, radikalen pro-europäischen Bewegung DiEM25.“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, DiEM25, Varoufakis veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu DiEM25 gründet Partei in Griechenland

  1. reinhard Jacob schreibt:

    Ich bin mir oft nicht sicher, ob in der Neugründung einer Partei vernünftige Ergebnisse eher erreicht werden als das in einer bestehenden Partei möglich wäre; diesmal bin ich für diese Initiative!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s